Dr. Böhm® Phytothek Leicht verständliche Kurzvideos zu pflanzlichen bzw. natürlichen Wirkstoffen

Artischocke bei Verdauungsbeschwerden

Viele kennen es: Völlegefühl, Magenkrämpfe und Blähungen nach einem guten Essen sind keine Seltenheit. Pharmazeutin Susanne Lesch erklärt, welchen Einfluss die Artischocke auf unsere Verdauung hat und wie sie am besten eingenommen wird. Weitere Informationen gibt es in unserem Ratgeber.

Cranberry bei Blasenentzündung

Bei Blasenentzündungen wird häufig Cranberry als pflanzliche Lösung empfohlen. Pharmazeut Dirk Meier erklärt, warum das so ist und mit welchen weiteren Heilpflanzen sich Cranberry ideal kombinieren lässt.

Curcuma bei Entzündungen

Seit Jahrtausenden wird die sogenannte Gelbwurzel bereits in der asiatischen Küche und im Ayurveda genutzt. Heute sind ihre zahlreichen postiven Eigenschaften, insbesondere die entzündungshemmende Wirkung, mehrfach durch wissenschaftliche Studien belegt.

Damiana bei sexueller Lustlosigkeit

Mehr Lust mit Damiana: Ein erfülltes Liebesleben ist nicht selbstverständlich, denn zwischen Beruf, Haushalt und Familie fehlt oft die Zeit für Zweisamkeit, was sich auch auf die Libido auswirken kann. Pharmazeut Dirk Meier erklärt, warum gerade die Heilpflanze Damiana sich zur Steigerung der Lust bewährt hat und das sexuelle Verlangen steigert. Mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber.

Heilpflanzen zum Durchschlafen

Schlafprobleme – ein Thema, über das immer mehr Österreicher klagen. Pharmazeutin Susanne Lesch erklärt, welche pflanzliche Kombination bei Schlafproblemen und kreisenden Gedanken, die vom Schlaf abhalten, empfohlen wird. Weitere Infos gibt es im entsprechenden Ratgeber.

Isoflavone bei Hitzewallungen

Hitzewallungen oder Schweißausbrüche im Wechsel machen vielen Frauen ab 40 das Leben schwer. Isoflavone sind hier eine gut verträgliche, pflanzliche Hilfe. Pharmazeutin Susanne Lesch spricht über die Vorteile der aus dem heimischen Rotklee gewonnenen Wirkstoffe. Mehr Informationen gibt es in unserem Ratgeber.

Knoblauch bei hohen Cholesterin-Werten

Jeder Zweite leidet unter einem zu hohen Cholesterinspiegel. In dieser Folge erklärt Pharmazeutin Susanne Lesch, was man gegen erhöhte Werte tun kann und welche Pflanze in der Volksmedizin bei der Reduktion des Cholesterins bewährt hat. Mehr zum Thema gibt es in unserem Ratgeber.

Magnesium bei Krämpfen & Müdigkeit

Krämpfe und Müdigkeit – Themen, die jeder kennt. Oft ist ein zu niedriger Magnesium-Spiegel verantwortlich. Mag. pharm. Astrid Janovsky erklärt, welchen Einfluss Magnesium auf unser Wohlbefinden hat und wodurch der Bedarf an Magnesium steigt. Weitere Infos dazu im Ratgeber.

Mariendistel zur Entgiftung der Leber

Mariendistel als pflanzliche Therapiemöglichkeit bei Leberbeschwerden: Die Mariendistel blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. Sie wurde schon im Altertum bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt und wird seit dem 18 Jahrhundert laut Überlieferungen bei Leberbeschwerden verwendet. Dieses Indikationsgebiet ist bis heute erhalten geblieben und mittlerweile durch zahlreiche Studien sehr gut belegt. Mehr dazu im Ratgeber.

Mutterkraut bei Migräne

Mutterkraut (Tanacetum parthenium) wird traditionell schon seit vielen Jahrhunderten bei Frauenleiden eingesetzt. Seit dem 18. Jahrhundert wird Mutterkraut in England als Fiebermittel benutzt und seitdem als „feverfew“ bezeichnet. Neben Fieber wurde es in weiterer Folge auch immer häufiger bei Kopf- und Zahnschmerzen eingesetzt. So kam es auch zum Beinamen „Aspirin der Engländer“. Mehr dazu im Ratgeber.

Mönchspfeffer bei Regelbeschwerden

Mönchspfeffer reguliert den hormonellen Haushalt und beeinflusst so den Zyklus. Die Prolaktin-Ausschüttung im Körper wird reduziert, wodurch das Gleichgewicht zwischen Östrogen und Progesteron in der zweiten Zyklushälfte wieder hergestellt wird. Die Beschwerden des Prämenstruellen Syndroms, wie Brustspannen und Stimmungsschwankungen nehmen dadurch ab. Mehr dazu im Ratgeber.

Johanniskraut bei Depressionen

Johanniskraut ist eine Pflanze mit sehr langer Tradition. So wird es bereits seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Paracelsus erfasste Mitte des 16. Jahrhunderts in seinen Aufzeichnungen erstmals das Anwendungsgebiet, depressive Verstimmungen. Mehr dazu im Ratgeber.

Kürbis bei Blasenschwäche

Blasenschwäche und Inkontinenz sind stark tabuisierte Themen, obwohl es sich um ein sehr häufiges Problem handelt. In der Öffentlichkeit spricht kaum jemand darüber – aus Angst, ausgegrenzt zu werden. Noch problematischer ist jedoch, dass Betroffene sich genau aus diesem Schamgefühl auch viel zu selten an ihren Arzt wenden. Daher bleibt das Problem in vielen Fällen unbehandelt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Olivenblätter für den Blutdruck

Ein gesundes Herz-Kreislaufsystem sollte uns allen ein wichtiges Anliegen sein! Mag. pharm. Astrid Janovsky erklärt, welche besonderen Wirkstoffe die Natur bereit hält, die zu einem normalen Blutdruck beitragen können. Lesen Sie mehr dazu in unserem Ratgeber.

Omega 3 bei erhöhten Blutfettwerten

Fast jeder zweite Österreicher hat zu hohe Blutfettwerte. Das Heimtückische: Man spürt sie nicht und dennoch können sie zu Bluthochdruck oder ernsthaften Risiken für Herz- und Gehirngefäße führen. Wir haben uns angesehen, welche natürlichen Maßnahmen man ergreifen kann, um gegenzusteuern. Mehr Infos im Ratgeber.

Passionsblume bei Unruhe und Stress

Innere Unruhe und Stress? Die Passionsblume hilft hier als pflanzliches Beruhigungsmittel. Pharmazeutin Susanne Lesch erklärt, wie die traditionsreiche Heilpflanze zur Entspannung beiträgt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Teufelskralle bei Gelenkschmerzen

Volkskrankheit Gelenkschmerzen: Beinahe ein Viertel der Österreicher ist davon betroffen. Pharmazeut Dirk Meier erklärt, wie die Teufelskralle aus der Kalahariwüste Südafrikas am besten gegen Gelenkschmerzen eingesetzt wird. Mehr dazu hier.

Videoübersicht