Kein Stress im Schulalltag: So halten Sie Ihre Kleinen in Bewegung

Apomedica
Der Schulbeginn ist eingeläutet! Für Österreichs Schülerinnen und Schüler hat wieder der Ernst des Lebens begonnen. Umso wichtiger, dass Sie früh ein ideales Kontrastprogramm in den stressigen Lernalltag Ihrer Kinder und Enkelkinder integrieren. Mit unseren Ausflugstipps tanken sie Kraft und Energie.
schulstart-schulkind-macht-hausaufgaben

 

Zeit im Freien, frische Luft und sportlicher Ausgleich – Bewegung sorgt für Abwechslung und einen klaren Kopf. Kinder profitieren besonders während der stressigen Schulzeit von spannenden Ausflügen und reichlich Bewegung. Denn alle, die in der Kindheit viel und gerne herumtollen, stärken sowohl das Kreislauf- und Immunsystem als auch die Muskeln und Organe nachhaltig.

Unsere Tipps zu spannenden Ausflugszielen in ganz Österreich mobilisieren selbst die größten Bewegungsmuffel.

Zwei Mädchen laufen einen grünen Hügel hinab. Natur und Bewegung sorgen gemeinsam mit der richtigen Abwechslung für mehr Konzentration im Schulalltag.

Natur und Bewegung sorgen gemeinsam mit der richtigen Abwechslung für mehr Konzentration im Schulalltag.

Höhenluft schnuppern: Hoch hinaus für einen kühlen Kopf

Je höher Sie gehen, desto frischer und kühler wird die Luft. Speziell im Spätsommer empfehlen wir Ihnen deshalb Ausflüge zu höher gelegenen Zielen:

  • Steigen Sie an Bord eines Heißluftballons: Einen unvergleichlichen Reiz, prickelnde Spannung und einen traumhaften Ausblick erleben Sie bei einer Ballonfahrt über Wiesen, Wälder und Berge. Eine Heißluftballonfahrt ist für Kinder wie auch Erwachsene ein tolles und unvergessliches Erlebnis. Und das Beste daran: Sie sind an keinen fixen Ort gebunden. Heißluftballonfahrten werden in ganz Österreich von unterschiedlichen Anbietern gelistet.
    Unser Tipp: Beim Apfelwirt in der Steiermark geht’s nicht nur im Ballon hoch hinaus. In der näheren Umgebung bieten sich Bäder, Radwege und die Zotter Schokoladen Manufaktur als ideale Ausflugsergänzung an.

eine unvergessliche fahrt mit dem heißluftballon

  • Bequem mit der Bergbahn: Mit der Panoramabahn Kreuzeck in Kärnten können Familien bequem das Tauerngebirge erkunden. Die Standseilbahn bringt Sie in 11 Minuten romantischer Fahrt zur Rosswiese, der rund 1.200 m hoch gelegenen Bergstation der Bahn. Hier erwartet Sie eines der schönsten Bergwandergebiete der Alpen – die Kreuzeckgruppe, mit einem der markantesten Aussichtsberge der Tauernregion, dem Salzkofel (2.498 m). Die Roßwiese ist der ideale Ausgangspunkt für familienfreundliche Wanderungen.

Tierisches Vergnügen: Auf Du und Du mit der Natur

Speziell Schuleinsteiger sowie alle Tierliebhaber kommen bei diesen tierischen Ausflugszielen voll auf ihre Kosten:

  • Das Dorf der Tiere: In Abersee (Salzburg) warten Hasen, Lamas, Ziegen, Minischweine und viele andere Tiere zum Spielen und Kuscheln. Erlebnisse, die man seinen Schulfreunden nur zu gern erzählen möchte. Der Name „Dorf der Tiere“ könnte nicht besser gewählt sein, leben dort die Tiere doch tatsächlich in eigenen kleinen Häuschen als Gemeinschaft am Adamhof am Wolfgangsee. Im Spiel- und Erlebnisbereich können die kleinen Besucher mit Kinderfahrzeugen herumdüsen, auf Trampolinen springen und auf Schaukeltieren toben.

ziege und mädchen im streichelzoo

  • Tiere & Pflanzen entdecken: Der Vorauer Waldlehrpfad in der Steiermark gibt Familien hautnah lehrreiche Einblicke in die Pflanzen- und Tierwelt der Region. Beim Erkunden von Bäumen, Sträuchern und Gräsern lernen kleine Abenteurer spielerisch ihre Umwelt kennen. Auf der zwei- bis zweieinhalbstündigen Wanderung laden 60 Hinweistafeln zum Entdecken und Erforschen der Wälder, Pflanzen und Tiere ein. An schattigen Rastplätzen und in gemütlichen Grillhütten lässt es sich entspannt verweilen und verzüglich speisen.

In der Freizeit: Ab ins Wasser!

Vor allem im Sommer laden Seen, Pools, Bäder und Wasserspielplätze zur Abkühlung ein. Aber auch in den kälteren Jahreszeiten ist der Sprung ins erfrischende – oder wohlig warme – Nass ein herrliches Vergnügen. An diesen Orten können sich kleine und große Kinder so richtig austoben:

  • Wasser marsch! Im Wassererlebnispark St. Gallen sind dem Wasservergnügen keine Grenzen gesetzt. Nützen Sie die letzten warmen Tage des Jahres zum Plantschen, Spritzen, In-Pfützen-Springen oder zum Experimentieren mit dem flüssigen Element: Für kleine Wasserratten und Badenixen ist hier alles möglich! Außerdem gibt es Schiffsschleusen, Becken und einen Bereich aus Sand, in denen Entdeckungsfreudige den Flusslauf beliebig ändern können.
  • Rutschenspaß: Ebenfalls ein Fall für die wärmere Jahreszeit ist der Rutschenpark „Water Area/Area 47“ im Tiroler Ötztal. Hier bringen Actionfans die Badehose wortwörtlich zum Glühen: Fünf verschiedene Rutschen für unterschiedliche Altersklassen stehen zur Auswahl. Und sollte das nicht reichen, lassen Sie sich doch vom Cannonball meterweit über den See schleudern. 😉wasserrutsche
  • Ahoi, Piraten! In der kälteren Jahreszeit entführen Sie ihre Kleinen in die Familientherme Bad Schallerbach: In der Piratenwelt „Aquapulco“ wartet Captain Splash in seiner Piratenbucht mit Kamikaze-Rutsche, Piratenshow, Meereswellensturm und Aquaplex-5D-Kino auf Abenteuerlustige und Wagemutige.
  • Einfach Kind sein. Was im Schulalltag bei allem Lernen oft so schwerfällt, gelingt in der Therme Wien spielend leicht. Von der Felswand springen, den Wildwasserkanal hinunterflitzen, die Erlebnisrutschen entdecken, im Wasserspielpark ausgelassen herumtoben – hier hat der Alltag Auszeit.

Entspannung pur: Gewappnet für die Schulzeit

Mit unseren Tipps kommt bei Ihren Kleinen so schnell keine Langeweile mehr auf. Bieten Sie Ihrem Kind den Ausgleich, den es so dringend nötig hat – beginnen so doch am besten sofort mit der Planung! Das nächste Wochenende, der nächste Feiertag oder die nächsten Ferien – die nächste Möglichkeit kommt schneller, als Sie denken. 😉

Wir von Apomedica wünschen Ihnen, Ihren Kindern und Enkelkindern viel Spaß auf Ihren gemeinsamen Ausflügen und eine unvergessliche Zeit!



Weitere Beiträge zu diesem Thema